[Rezension] Ewig Dein – Deathline

beendet am 5.4.2017

IMG_3249[1]

Autorin: Janet Clark

Verlag: cbj

Seiten: 393

Zugehörige Bände: Band 2

Seite bei Randomhouse

Klappentext: Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist …

Allgemein: Ich habe das Buch beim Bloggerportal angefragt, hätte aber um ehrlich zu sein nicht wirklich gedacht, dass ich es bekomme, weil es so beliebt ist, und viele ihm entgegen gefiebert haben. Umso glücklicher war ich dann, als ich es doch in meinen Händen halten durfte.

Cover: Ist das Cover nicht toll?! Ich finde es total schön! Ich gebe ihm 4,5 Sterne.

Inhalt: Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt, weil es auch von Anfang an spannend ist. Janet Clark kommt gleich zum Punkt und redet nicht um den heißen Brei herum. Ich finde, Ewig Dein ist eine tolle Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller und ich finde die ganze Idee und so überhaupt total gut. Ich war nicht ganz sicher, was auf mich zukommt, als ich es angefangen habe, weil ich mir nur den Klappentext durchgelesen habe und nicht z.B. die Leseprobe, die ich beim Hugendubel ergattern konnte…

Aber ich habe an dem Inhalt des Buches absolut nichts auszusetzen und es gab auch keine Längen und so. Das Buch ist mit Witz und etwas Sarkasmus geschrieben und auch mein kleines, romantisches Bücherherz ist nicht zu kurz gekommen (sind Josie und Ray nicht einfach voll süß?! ❤ )

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich auch sehr schön, jedoch ging es mir manchmal ein kleines bisschen zu schnell. Sie haben sich ein oder zwei Mal gesehen und Josie hat direkt von Liebe gesprochen…nein, gedacht. Auszusprechen hat sie sich nicht getraut. Dennoch war auch hier bei der Liebesgeschichte der Spannungsbogen durchweg gut und durch Kleinigkeiten und immer neue Geheimnisse bezüglich Ray und den Yowama, die aufgedeckt wurden, blieb das ganze Buch die ganze Zeit spannend. Ich gebe dem Inhalt 4,25 Sterne.

Schreibstil: Das Buch ist sehr flüssig und gut geschrieben. Janet Clark hat alles bis ins Detail beschrieben und man konnte es sich richtig gut alles vorstellen. Ich habe ein genaues Bild der Pferderanch vor Augen, als wenn ich es als Film gesehen hätte.

Ewig Dein ist aus Josies Ich-Perspektive geschrieben, was bewirkt, dass man sich richtig gut in sie hineinversetzen kann.

Charaktere: Josie ist einem richtig sympathisch (wozu die Ich-Perspektive auch ihren Teil beiträgt) und man fühlt das ganze Buch mit ihr mit. Durch ihre Erlebnisse und ihre Verantwortung auf der Ranch wirkt sie einerseits sehr erwachsen, aber andererseits ist sie auch ziemlich unsicher, was Ray und so betrifft. Dennoch sehe ich sie als sehr starkes, 16-jähriges Mädchen, was durch ihre Schicksalsschläge gelernt hat (was einen nicht umbringt, macht einen stärker) und ich meine, wer ist mit der ersten großen Liebe nicht erstmal überfordert? 😉 (Nicht, dass ich diesbezüglich schon in irgendeiner Art und Weise Erfahrungen gesammelt hätte 😀 )

Ray ist ein sehr mysteriöser Typ (wie alt ist er eigentlich?), ein Yowama (Indianer), der es auch nicht leicht hat. Ich finde ihn auch sehr sympathisch, weil seine Probleme ihn so menschlich wirken lassen. Auch wenn er manchmal ein Arsch ist, aber wer ist das nicht…

Dana und Gabriel (Josies beste Freunde) sind beide ziemlich speziell, aber trotzdem (oder gerade deshalb) sind sie richtig cool und helfen Josie auch mit ihrem Schlamassel (auch wenn Dana selbst in einem sehr großen steckt). Sie sind richtig nett und herzlich.

Generell sind alle Charaktere sehr glaubwürdig dargestellt und die meisten sind auch total nett und toll (abgesehen von z.B. Dowby). Ich gebe ihnen 5 Sterne.

Fazit: Ewig Dein – Deathline ist ein sehr mysteriöser Romance-Jugendthriller (gibt’s dieses Genre überhaupt?), den ich nur empfehlen kann. Die Charaktere sind toll und der Schreibstil ebenfalls. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und gebe dem Buch 4,5 Sterne!

Und danke an das Bloggerportal für das Rezensions-Exemplar! ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: