[Rezension] Arya & Finn

beendet am 9.3.2017

IMG_2888[1]

Autorin: Lisa Rosenbecker

Verlag: Drachenmond Verlag

Seiten: 368

Zugehörige Bände: Ilias & Mai (2)

Allgemein: Eigentlich wollte ich das Buch ja zur Februar-Leserunde der Drachenmond Lesechallenge lesen. Weil es aber letztendlich erst Anfang März angekommen ist, habe ich es halt jetzt und alleine gelesen.

Cover: Schon allein das tolle Cover (von Alexander Kopainski gestaltet) ist doch zum Verlieben. Es ist so schön! ❤ 5 Sterne.

Inhalt: Ich finde die ganze Geschichte, Idee und Umsetzung toll. Die Spannung ist so, dass das Buch dauerhaft so geschrieben ist, dass man es nicht weglegen will, aber auch nicht allzu spannend und zwischendurch gibt es dann ein paar Stellen, die wirklich so richtig spannend sind.

Ab der Stelle, wo Arya und Finn aus dem magischen Wald wieder heraus kommen, musste ich einfach pausenlos weiter lesen, es ist ab da nochmal viel toller als vorher, finde ich. Und ab dieser Stelle steigt die Spannung auch stetig an und der Showdown ist soo toll geschrieben und gemacht und richtig spannend.

In Arya & Finn gibt es keine Längen und die Geschichte ist einfach rundum toll. Ich gebe dem Inhalt verdiente 5 Sterne.

Schreibstil: Das Buch ist dauerhaft spannend, was auch viel mit dem guten Schreibstil zu tun hat. Er ist flüssig und spannend und zum Teil auch witzig und ironisch 🙂

Charaktere: Ganz ehrlich, die Personen in diesem Buch sind so gut dargestellt und die meisten so wundervoll (außer Magnus/Areth und Konsorten). Finn hat mich ein bisschen (okay gut, sehr doll) an Jace aus den Chroniken der Unterwelt erinnert. Er ist lustig, ironisch und hat ein übergroßes Selbstbewusstsein. Außerdem kann er seine Gefühle nicht gut zeigen und hat Elternunklarheiten (wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine, Areth und so). Und Arya ist auch toll. Bei ihr kann ich das gar nicht erklären, was sie für mich so sympathisch macht. Vielleicht, dass sie so kämpferisch ist und nicht so klischeemäßig. Und auch Elena ist richtig nett und hammer sympathisch. Und Bero. Und Yusra. Aber am allertollsten ist auf jeden Fall Ilias! Er ist einfach unübertrefflich klasse! Mit seinem kindlichen Charme und seiner Intelligenz etc. ist er fast der tollste Charakter des ganzen Buchs, finde ich. Ich hätte meine 5 männlichen Lieblingscharaktere erst jetzt schreiben sollen 😆 Da wär er unter die Top 3 gekommen. Und Arya gehört jetzt auf jeden Fall auch zu meinen 5 weiblichen Lieblingscharakteren. Die Figuren in Arya & Finn sind aber alle toll. Sogar Magnus. Man nimmt ihnen ihre Rolle wirklich zu 100% ab. Sie sind alle einfach so echt und vollständig ausgebaut. Ihr wisst, was ich meine? Ich gebe den Charakteren abenfalls 5 Sterne.

Fazit: Arya & Finn ist ein supertolles 5Sterne-Buch. Ich freu mich schon total auf den zweiten Band Ilias & Mai! Vor Allem, dass er um Ilias geht, freut mich besonders.

img_0499

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: