[Rezension] Die Braut des Meeres

img_26451

Originaltitel: The Prince of Pleasure

Autorin: Kresley Cole

Verlag: Lyx

Seiten: 410

Zugehörige Bände: Die Geliebte des Captains (1)

Allgemein: Am Ende haben mir noch 30 Seiten gefehlt, aber ich wollte nicht weiterlesen, weil beide, sowohl Victoria als auch Grant, aber vor Allem Victoria so unglaublich stur waren. Dann habe ich irgendwann doch wieder zu dem Buch gegriffen, um es zu Ende zu kriegen, aber dann war es natürlich wieder total süß und gut. Das ist bei sowas irgendwie immer so… 😆

Cover: Das Cover finde ich wieder total schön. Nicht so schön, wie das vom ersten Teil, aber trotzdem 4 Sterne wert.

Inhalt: Am Anfang fand ich das Buch ein bisschen antrengend, weil es etwas brauchte, bis es wirklich zum Punkt gekommen ist (in dieser Hinsicht fand ich auch den ersten Teil besser), aber dann war es wirklich toll. Bis auf ein paar kleine Längen, die entstanden, weil beide so furchtbar stur und uneinsichtig sind und immer nicht gesehen haben oder nicht glauben wollten, dass die andere Person sie liebt. Davon hätte Cole ein paar weglassen können. Dem Inhalt gebe ich 4 Sterne.

Schreibstil: Kresley Cole eben. Zeitweilen erotisch geschrieben, aber die meiste Zeit etwas altmodisch, weil es halt ein historischer Roman ist. Ich finde die Mischung machts. Historische Romane mit etwas Erotik sind einfach toll, besonders die beiden von Kresley Cole, die ich bisher gelesen habe

Charaktere: Wie gesagt, die beiden Protagonisten sind extrem stur und hartnäckig. Grant ist besonders am Anfang wirklich extrem verklemmt und er nervte mich mit seinem Gentleman-Getue manchmal schon ziemlich. Ich meine, man muss es ja nicht übertreiben, oder? 😀

Auch Victoria war manchmal un peut nervig, aber es kann ja niemand perfekt sein…Auch kein Protagonist aus einem Buch von einer tollenn Autorin. Victoria kannte sich halt noch nicht so im zwischenmenschlichen Bereich aus, besonders was Männer angeht ja noch gar nicht. Deswegen kann ich es schon verstehen, wenn man es erst mal überhaupt nicht checkt, wenn jemand in einen verliebt ist oder ihn sogar liebt. Aber mit der Zeit müsste sowas doch schon klar werden oder? 😆

Victorias Großvater war auch ein toller Mensch. Und ich habe mich soo gefreut, dass Derek und Nicole nochmal vorkommen 😛 Und der kleine Geoff! So süß!

Fazit: Der zweite Band der Sutherland Brothers Reihe ist definitiv nicht so gut, wie der erste Teil, aber es ist trotzdem ein tolles Buch 4 Sterne (dem ersten Teil habe ich 5 Sterne gegeben). Aber das Ende war soooooo toll! Und soooooo süß! 😛 😆

img_0501

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: