[Rezension] City of Lost Souls

img_19391

Originaltitel: The Mortal Instruments – City of Lost Souls

Autorin: Cassandra Clare

Verlag: Arena

Seiten: 677

Zugehörige Bände: City of Bones (1), City of Ashes (2), City of Glass (3), City of Fallen Angels (4), City of Heavenly Fire (6)

Allgemein: Als ich die Reihe das erste Mal gelesen habe, habe ich diesen 5. Band nur angefangen und dann nicht weitergelesen. Deshalb dachte ich, dass er zu den schwächeren Büchern der Reihe gehört. Aber ich finde nicht, dass das stimmt. Obwohl ich glaube, dass manche das so sehen.

Cover: Das Cover ist ja wie bei jedem Buch der Reihe. Etwas speziell, aber trotzdem irgendwie schön… 3,75 Sterne.

Inhalt: Ich weiß schon, warum man das Buch als schwächer ansehen kann, als andere der Reihe. Zwischendurch, als Clary bei Jace und Sebastian ist, passiert halt nicht viel und alle sind dort so komisch brav.

Dennoch finde ich nicht, dass das Buch Längen hat oder so… Es war durchgehend spannend und toll. Und die Idee mit Liliths Mal finde ich sehr interessant. Weil in den meisten solchen Büchern gibt es ja einen Bösewicht und es geht darum, in zur Strecke zu bringen. Nicht so hier. Hier kann man den Bösewicht ja nicht töten, weil man dadurch auch Jace töten würde. Diese tolle Geschichte bekommt von mir 4,5 Sterne.

Schreibstil: Cassandra Clare eben. Wass soll ich dazu noch groß sagen? 🙂 Sie ist nicht umsonst meine Lieblingsautorin ❤ Es ist flüssig, gut zu lesen, lustig und sarkastisch. Obwohl das in diesem Buch nicht so stark war, wie in den anderen. Vor Allem weil Jace nicht der typische Jace ist… Der Schreibstil bekommt von mir natürlich 5 Sterne!

Charaktere: Ich LIEBE die Charaktere von TMI. Das gehörte allerdings auch auch zu den Schwachstellen des Buches, obwohl es ja zur Geschichte gehört. Und zwar, dass natürlich eine ordentliche Portion Witz und Sarkasmus gefehlt hat, weil Jace nicht er selbst war. Und den Bösewicht Sebastian habe ich irgendwie die meiste Zeit des Buches gar nicht so als Bösewicht gesehen…jedenfalls ist er jetzt auch für mich ein Lieblingsbösewicht.

Und ich feier Jordan und Maia… 😀 Und der Rest, Clary, Simon, Isabelle und Malec war natürlich toll wie immer! Diese tollen Charaktere bekommen ebenfalls die volle Punktzahl, 5 Sterne.

Fazit: Ich bewerte dieses Buch jetzt am Ende mit 4,5 Sternen. Ein paar klitzekleine Schwachstellen hatte es, aber Alles in Allem ist es ein weiteres, tolles Cassandra Clare Buch und ich muss mir möglichst bald auch noch den 6. Teil ausleihen! ❤

img_0500

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: