Meine 5 weiblichen Lieblingscharaktere

img_01711

Falls ihr die Bücher nicht kennt, könnt ihr euch bei LovelyBooks ja mal den Klappentext anschauen, ich verlinke ihn euch jeweils in den Titeln der genannten Bücher… 🙂 ❤

Nr. #1: Isabelle Lightwood aus den Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare

Seit ich das erste Mal Die Chroniken der Unterwelt gelesen habe, ist Isabelle mein Lieblings-Buchcharakter 🙂 Ich finde sie einfach unglaublich tol…

  • Isabelle lässt sich von fast nichts und niemandem unterkriegen. Sie denkt meistens optimistisch und hat einfach eine unumstößliche, mega-tolle und positive Ausstrahlung.
  • Sie kann kämpfen und das nicht nur mit Waffen. Isabelle hat ihre ganz eigene Art zu kämpfen. Erstens mal mit ihrer Peitsche und dann weiß sie ihre Vorzüge noch ganz gezielt einzusetzen und lockt die Dämonen (und nicht nur die) damit nicht selten in eine Falle…
  • Und ein weiterer Punkt ganz nebenbei: Hat Isabelle nicht einen tollen Modegeschmack? 😉 Der ist bestimmt nicht für jeden was, aber ich finde ihn toll, wenn auch vielleicht ein bisschen kurz… 😀

Also, Isabelle ist mein weiblicher Lieblings-Buchcharakter überhaupt 😛 ❤

Nr. #2: Sonea aus Die Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan

Den Platz Nummer 2 hier hat sich Sonea erst verdient. Im ersten Teil fand ich sie wirklich sehr schwach und nervig. Aber im Laufe des zweiten Bandes hat sie sich in mein Bücherherz gemogelt 😉 ❤

Im zweiten Teil musste sich sich gegen eine Horde adeliger Ars******-Novizen behaupten, die sie gemobbt haben aufgrund ihrer armen Herkunft. Sonea hatte eigentlich niemanden, an den sie sich wenden konnte. Sie musste das alles (so gut wie) allein meistern. Und das hat sie. Mit Glitz and Glamour…Nein, Spaß beiseite, sie hat es aber mit Würde hinter sich gebracht. Sonea hat sich nicht unterkriegen lassen ❤

Auch im dritten Teil musste sie gegen allerlei Schlimmigkeiten standhalten. Allerdings diesmal nicht allein. Zum Glück war ja Akkarin dabei, der sich in Sachaka auskannte. Akkarin war aber ein Problem für sich…das Sonea auch gemeistert hat. Und den großen Angriff von … hat sie mit Akkarin zusammen aufgehalten. Und und und… Sonea hat im Laufe des zweiten und dritten Bandes so viel Stärke bewiesen, dass sie es sich aber sowasvon verdient hat, hier an zweiter Stelle zu stehen… ❤

Nr. #3: Davy aus Infernale von Sophie Jordan

Dass Davy meine Nummer 3 ist hat auch damit zu tun, dass Infernale ja mein Lieblingsbuch ist 🙂 ❤

Erstmal verliert Davy ja die Hoffnung, als bei ihr das Mördergen identifiziert wird. Aber was ich total toll und sehr stark finde ist, dass sie die Hoffnung dann wieder findet. Man merkt, dass die in dem „Käfig“ eigentlich gar nicht so schlimm waren und fast alles nur Vorurteile von Davys Seite aus… Mit Sean O’Rourke an ihrer Seite fasst Davy wieder Mut und glaubt schon mal eher an das Gute in den Menschen… Davy wird vom Leben belehrt. Sie steckt so richtig tief im Schlamassel und schafft es trotzdem, sich Stück für Stück wieder ein richtiges, eigenes Leben zu erkämpfen. Davy gibt die Hoffnung nicht auf! Und deshalb steht sie hier an der dritten Stelle.

Nr. #4: Liraz aus der Zwischen den Welten Reihe von Laini Taylor

Und nein, hier habe ich nicht Karou ausgesucht, sondern Liraz. Im ersten Teil hat Liraz, die Schwester von Akiva, noch keine große Rolle gespielt. Aber besonders im dritten Band ist sie sehr wichtig für die ganze Geschichte… und auch im dritten Teil ist sie mir dann endgültig ans Herz gewachsen

Liraz hat so viele Ecken und Kanten und ist eine kalte Kriegerin. Ja…aber wie jeder hat auch Liraz einen weichen Kern (auch wenn sie das wahrscheinlich nicht ohne Weiteres zugeben würde :’D ) Liraz ist so liebenswürdig und hilfsbereit… Und sie steht zu ihren Geschwistern. Sie würde alles für Hazael und Akiva tun. Sie ist so loyal. Und am Ende auch gegenüber Karou. Liraz kämpft für das, an das sie glaubt (meistens zumindest, manchmal muss sie auch für den Imperator kämpfen 😉 ) Und dafür liebe ich sie. Die berührendsten Stellen im dritten Band drehen sich um Liraz…und es ist sooo süß. Manchmal hätte ich fast geheult, so berührend war es… 😥 Ach, Liraz ist einfach die allerbeste (aus dem Buch)

Nr. #5: Gwendolyn Lancaster aus Windjäger von Jim Butcher

Gwen ist eigentlich der lieben Isabelle vom Charakter definitiv nicht unähnlich 😀

Gwen kann unheimlich gut kämpfen und ist eine wirkliche Kriegerin mit zum Heulen (oder zum Lachen) wenig Menschenkenntnis. Damit zieht ihr Cousin sie immer auf. Und unter Anderem dadurch entsteht auch die ein oder andere ironisch lustige Situation… :’D Gwen hat einerseits einen komischen Sinn für Humor und andererseits bringt sie die Leute aus dem Buch aber ganz ohne Humor in zum Teil echt lustige Situationen…einfach weil ihre Menschenkenntnis so gering ist. Und Gwen kommt aus einem sehr hohen Haus, womit sie manchen Leuten droht. Gwen droht nur. Sie kann nicht vernünftig handeln… Drohen oder am besten gleich kämpfen 😀

Aber Gwen ist nicht nur lustig. Sie ist auch sehr loyal – auf ihre Art und Weise. Zum Beispiel wenn ihr Cousin in Gefahr ist (oder auch jemand anderes, der/die ihr wichtig ist). Dann fackelt sie nicht lange, sodern feuert mal eben einen Kampfhandschuh ab… ohne die Konsequenzen zu achten… Ich weiß nicht, ob man jetzt verstehen konnte warum, aber auch Gwendolyn Lancaster ist mir ans Herz gewachsen und hat sich den 5. Platz hier verdient 🙂 😀

So…wer sind denn eure weiblichen Lieblingscharaktere? Ich würde mich über Kommentare dazu freuen 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: