#AskMääd–Sonntag 1 – 19.06.2016

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dir wehzutun?

IMG_6136 (2)

Die alles entscheidende Antwort: Nein, das habe ich tatsächlich noch nicht.

Ich kenne aber ein Mädchen aus der Klasse meiner besten Freundin, die es macht oder gemacht hat. Sie hatte ganz viele kleine Narben an beiden Armen, aber sie hat es trotzdem ganz offen getragen, sie trug ein Kleid ohne Ärmel, die Arme waren frei. Das fand ich irgendwie beeindruckend.

Ich finde es aber auch irgendwie traurig, wenn Menschen das Gefühl haben, sich für irgendetwas bestrafen zu müssen, wenn sie sich besser fühlen, beim Ritzen oder ähnlichem. Aus welchen Gründen macht man das den sonst noch? Wisst ihr da was? Man sollte solchen Menschen irgendwie helfen, dass sie sich auch ohne Schmerzen gut fühlen.

Ich habe auch schon von einigen Leuten gehört, die sich umbringen wollten, oder es sogar getan haben, aber nur aus zweiter Hand, ich habe es nicht selber mitbekommen… Habt ihr, was das angeht, schon Vorfälle mitbekommen?

 

Wie reagieren die Menschen in deinem Umfeld auf dein Hobby?

IMG_6138 (2)

Also in meiner Klasse wissen viele, dass ich auf Instagram eine Bücherseite habe, weil ich ja eine Zeit lang meinen privaten Account mit dem Bücheraccount zusammen hatte, weshalb meine Instagram-Seite auch @maedilein_chen heißt und nicht irgendeinen Namen mit „buch“ oder ähnlichem im Titel trägt.

Es gibt aber, glaube ich, wenige in meiner Klasse, die sich wirklich dafür interessieren. Ein, zwei, drei schauen sich meine Bilder an, von einer Person aus meiner Klasse, eine Freundin von mir, weiß ich, dass sie sich manchmal die Texte durchliest, aber dass sie sie oft auch nicht versteht. Ich habe mich mit der Zeit halt auch auf die Wortwahl abgestimmt, mit der viele von euch (den bookstagrammern) auch schreiben und Worte wie CR, WTR oder so werden nicht sofort verstanden. Meine restlichen Freundinnen schauen sich zwar manchmal die Bilder an, aber das war’s auch schon… Wie geht es euch da?

Meine Klassenkameraden nehmen meine Seite und meinen Blog auch nicht ganz für voll, glaube ich. Ich weiß überhaupt bis jetzt nur von meiner Schwester, dass sie meine Instagram-Seite ganz ernst nimmt. Sie freut sich auch immer voll für mich, wenn ich dort irgendwas erreicht habe…voll süß ❤ 🙂

Meiner restlichen Familie (meine Eltern) ist das relativ egal. Manchmal stellen sie mir Fragen über irgendwas diesbezüglich. Mein Vater meint, ich sei zu viel im Netz und ich solle mehr reale Bücher lesen (also kein Fantasy oder Sci-Fi) und generell mehr draußen sein und alles, meine Mutter liest meine Bücher selber und der Rest ist ihr ein bisschen egal, habe ich das Gefühl.

Advertisements

2 Kommentare zu „#AskMääd–Sonntag 1 – 19.06.2016

Gib deinen ab

  1. Also zu der ersten Frage: Es geht ja nicht nur darum sich wehzutun, meistens geht es überhaupt nicht in erster Linie um den Schmerz, sondern darum, AAufmerksamkeit zu erhalten. Das ist eine schwierige Sache und bei jedem dder das tut unterschiedlich ausgeprägt. Ich habe Freunde (leider tatsächlich mehrzahl), die sich teils auch sehr ernsthaft verletzt haben und das aus verschiedensten Gründen. Nur muss man gucken, dass man das nicht vorschnell in eine Schublade packt… ich selbst war auch schon mal (ist Jahre her und gehört nicht zu meiner glohreichsten Zeit) kurz davor und habe mit dem Gedanken gespielt, dabei ging es mir aber nicht um den Schmerz an sich, sondern viel mehr um… die Panik unterzugehen… anders kann ich es gerade nicht erklären… (und jetzt bitte kein Mitleid mit mir haben, mir geht es bestens und ich bin ein sehr positiver Mensch… war halt nicht meine Sternstunde :D)
    Zu der anderen Frage: Die Leute die es interessiert wissen es auch.. also ich mache da kein Geheimnis draus, aber ich springe auch nicht durch die Weltgeschichte und drücke jedem meine Visitenkarte in die Hand… wenn ich darauf zusprechen komme, dann schon, falls ich merke, dass wirklich interesse vorhanden ist. Manche meiner Freunde sind aktive Leser und sogar einige meiner Kollegen auf der Arbeit (also ich Kellner nebenbei in einem Restaurant) schauen auch mal vorbei 🙂 An sich sind auch meine Mutter oder auch meine Freunde sehr stolz auf mich… und wer es dumm findet, soll einfach nicht vorbei schauen 😀 Da habe ich schon schlimmere Hürden überstanden… 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja. Ich muss sagen, ich habe mit dem Selbstverletzen nicht so sehr viel Ahnung, in meinem wirklich näheren Umfeld macht das keiner (soweit ich weiß), das heißt, eigene Erfahrungen oder ähnliches sind nicht vorzuweisen…
      Und das mit dem Blog und der Instagram-Seite mache ich ähnlich wie du, ich posaune es nicht in die Welt, aber wenn man darauf zu sprechen kommt, ist das halt so und das ist ja auch was gutes und nichts schlechtes.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: